Über den Verein

Wer sind wir und was sind unsere Ziele?

Die «Swiss Internet Security Alliance» hat das Ziel, die Infektionsrate von Geräten im Internet in der Schweiz zu reduzieren und in Zukunft möglichst tief zu halten, damit das Risiko von durch Malware verursachten Schäden ideeller, technischer und finanzieller Art minimiert wird.

Das Ziel der Initiative ist es, die Schweiz zum „saubersten“ Internet-Land der Welt zu machen!

Dazu werden verschiedene Themen angegangen und verbessert:

  • Rasche und effektive Behebung von Malware-Problemen
  • Nachhaltiger Schutz der Systeme
  • Umfassende Hilfe für Anwender
  • Meldung von Sicherheitsproblemen
  • Sensibilisierung und Information
  • Mehr Erfolg dank Zusammenarbeit

In der Rubrik Information erfahren Sie, was Malware und insbesondere Botnetze sind, welchen Schaden sie anrichten können und wie sie die Daten auf Ihrem Computer bedrohen können. Mit der Rubrik Check bieten wir Ihnen verschiedene Checks und Hilfsmittel an, mit welchen Sie Ihren Computer auf Schwachstellen und Schadprogramme überprüfen können. Wird Malware auf Ihrem System gefunden, können Sie diese entfernen oder sich professionelle Hilfe holen.

Initianten

Die Idee, den Internetplatz Schweiz effektiv und nachhaltig zum „saubersten“ Internet der Welt zu machen, ist nicht neu. Verschiedene Länder (Japan, Deutschland, Australien) haben bereits langjährige Erfahrung mit solchen Initiativen. Durch die Bemühungen der grossen Internetzugangsanbieter, steht die Schweiz im internationalen Vergleich nicht schlecht da. Es gibt jedoch noch Potential, besser zu werden. Insbesondere das Schliessen von Sicherheitslücken, Entfernen von Malware und nachhaltige Schützen von PCs ist in der Schweiz ein Schwachpunkt, der mit dieser Initiative adressiert wird. Anfang 2014 haben die Internetzugangsanbieter an einem Fachtreffen gegen Computermissbrauch beschlossen, die Idee, zusammen mit einer möglichst breit abgestützten Gemeinschaft von privaten und öffentlichen Partnern, endlich umzusetzen.

Nach oben